Daniel Meier-Greve

Rechtsanwalt | Managing Partner

Über die Person

Daniel Meier-Greve ist spezialisiert auf handelsrechtliche Beratung und Prozessführung. Sein Beratungsspektrum umfasst insbesondere die Gestaltung oft hochkomplexer handelsrechtlicher Verträge sowie die Interessenvertretung in Konfliktsituationen im Rahmen der handelsrechtlichen Geschäftsbeziehungen seiner Mandanten. Eine besondere fachliche Expertise konnte RA Meier-Greve dabei in den Bereichen Transport (inkl. Zollthemen) sowie Vertrieb herausbilden. Die handelsrechtliche Prozessführung versteht Rechtsanwalt Meier-Greve nicht als Nebensache. Im Gegenteil: Es entspricht seinem Verständnis, dass nur eine auf lückenloser Sachverhaltsaufklärung basierende fehlerfreie und alle prozessualen Mittel ausschöpfende Führung eines Rechtsstreits die Interessen seiner Mandanten schützt. Eine besondere Expertise hat sich im Laufe der Jahre auch im Bereich internationaler Sachverhalte herausgebildet: So unterstützt Rechtsanwalt Meier-Greve regelmäßig ausländische Mandanten bei der Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen in Deutschland. Auch unterstützt er deutschen Mandanten bei Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen im Ausland.

Warum der Schwerpunkt Prozessführung?

Die Prozessführung hat für mich einen besonderen Reiz, da oftmals sprichwörtlich der Punkt auf dem “i” über den Ausgang eines Verfahrens entscheidet. Dies erfordert höchste Konzentration bei der Führung eines jeden Rechtsstreits, um am Ende das Bestmögliche für meine Mandanten „herauszuholen“. Diese sportliche Komponente macht für mich dieses Fachgebiet besonders spannend.

Was treibt Sie an?

“Non progredi est regredi” – Stillstand bedeutet Rückschritt

Veröffentlichungen

  • Betriebs Berater 48.2009: Vorstandshaftung wegen mangelhafter Corporate Compliance
  • CCZ 6/2010: Zur Unabhängigkeit des sogenannten Compliance Officers

Kontakt

Telefon:  +49 (40) 600989-0
Telefax:  +49 (40) 600989-89

Ballindamm 13
D-20095 Hamburg

daniel.meier-greve@schroembges.net

Download vCard

Den Sieger erkennt man schon am Start  – den Verlierer auch.